Schlüter® Troba  

Anwendung und Funktion

Schlüter®-TROBA ist eine sichere und dauerhaft wirksame Flächendrainage zur Verlegung über horizontal im Gefälle verlegten Abdichtungen. Sie besteht aus einer gelochten druckstabilen Noppenfolie aus Polyethylen und bildet zwischen Abdichtung und der Kies- oder Splittschicht gewölbeartige Hohlräume.

Durch die Belagskonstruktion eindringendes Sickerwasser kann durch die seitlichen Löcher der trapezförmigen Noppen bis zur im Gefälle liegenden Abdichtung gelangen und dort drucklos in den gewölbeartigen Hohlräumen zur Entwässerung abfließen. Schlüter®-TROBA hat sich seit mehr als 25 Jahren als Flächendrainage in der Praxis bewährt.

Material

Schlüter®-TROBA besteht aus einer formstabilen Polyäthylen-Folie mit einer Struktur aus trapezförmigen 8 mm tiefen Noppen. Zum Durchdringen des Sickerwassers sind an den äußeren Ecken der Noppen Löcher angebracht. Die Auflagefläche der Matte über die Noppenböden beträgt etwa 50%, die restlichen 50% sind als gewölbeartige Drainageräume ausgebildet. Das Material ist unverrottbar und im Temperaturbereich von - 40 °C bis + 80 °C formstabil.

Materialeigenschaften und Einsatzgebiete:
Schlüter®-TROBA wird vor allem über horizontal im Gefälle angeordneten Abdichtungen, nach DIN 18 195, Teil 5, verlegt und bildet dort eine wirksame Flächendrainage zwischen Abdichtung und der darüber liegenden Belagskonstruktion. Wesentliche Einsatzgebiete sind Terrassen und Balkone, die mit einer Flächenabdichtung versehen sind.
Die ausgelegte Schlüter®-TROBA ist ausreichend stabil gegen mechanische Beanspruchungen im Zuge des Einbaus, z. B. durch Begehen oder Befahren für den erforderlichen Materialtransport.
Die aufzubringende Belagskonstruktion, bestehend aus selbsttragenden Platten oder Pflastersteinen, kann in Kies oder Split verlegt werden. Dabei verhindert Schlüter®-TROBA das Einsacken der Kiessteine in die Bitumenabdichtung.
Das durch die Belagskonstruktion einsickernde Wasser wird in den gewölbeartigen Hohlräumen der Schlüter®-TROBA drucklos zur Entwässerung hin abgeleitet.

Schlüter®-TROBA
TROBA-MA 1 x 1 m = 1 m2
TROBA-RO 20 x 1 m = 20 m2

 technisches Datenblatt tl_files/frieser-muenchen/adobe-pdf.png

oder

 

Schlüter® Troba Plus  

Anwendung und Funktion

Schlüter®-TROBA-PLUS ist eine sichere und dauerhaft wirksame Flächendrainage zur Verlegung über horizontal im Gefälle verlegten Abdichtungen. Sie besteht aus einer geschlossenen Polyethylenfolie mit einseitig ausgeformten Noppen, auf denen ein Filtervlies aufkaschiert ist.
Bei Schlüter®-TROBA-PLUS 8G ist anstelle des Filtervlieses ein Gittergewebe mit einer Maschenweite von ca. 2 x 2 mm aufkaschiert.
Die vlieskaschierte Noppenseite, auf der die Belagskonstruktion aufliegt, wirkt als ganzflächige Drainageebene (kapilarpassive Drainage) mit extrem hoher Wasserableitkapazität.
Als geschlossene Polyethylenbahn dient Schlüter®-TROBA-PLUS zusätzlich dem Schutz der Abdichtung. Die eng stehenden, als Kegelstumpf ausgeformten Noppen halten sehr hohen Druckspannungen stand. Der Freiraum zwischen Noppenbahn und Vliesgewebe bildet ein wärme- und trittschalldämmendes Luftpolster, welches die Abdichtung zusätzlich vor schädlicher thermischer Beanspruchung schützt. Es erfolgt eine gleichmäßige und vollflächige Lastverteilung auf der Abdichtung.
Schlüter®-TROBA-PLUS 8 stelzt die Belagskonstruktion ganzflächig um 8 mm auf, Schlüter®-TROBA-PLUS 12 entsprechend um 12 mm.
Kleinere Fehler im Abdichtungsgefälle, wie etwa Unebenheiten oder Erhöhungen im Überlappungsbereich, die zu Wasserstauungen führen, werden somit wirksam überbrückt. Größere Unebenheiten können vor Verlegen der Schlüter®-TROBA-PLUS mit Fertigmörtel ausgeglichen werden.

Schlüter®-TROBA
TROBA-Plus 8  12,5 x 1 m = 12,5 m2
TROBA-Plus 12  10 x 1 m = 10 m2

 technisches Datenblatt tl_files/frieser-muenchen/adobe-pdf.png

oder

 

Aqua Drain® Produkte  

 Kapillarpassive Drainage für die lose Verlegung von Natur- und Betonwerkstein.
AquaDrain® T+ sorgt für eine schnelle und dauerhafte Entwässerung der Belagskonstruktion. Versottungen oder Schlammbildungen, wie sie bei lose verlegten Belägen häufig vorkommen, werden vermieden.

VORTEILE

  • Spezialvlies mit geringem Durchfluß-Widerstand.
  • Gewährleistet schnelle Abführung des Sickerwassers und vermeidet Versottungen auf der Abdichtung.
  • Beste Entwässerungswerte.
  • Im Vergleich zu allen gängigen Drainmatten (tBU Greven).
  • Kapillarbrechende Funktion bietet sicheren Schutz.
  • Stauwasserbedingte Frostschäden, Ausblühungen und Feuchteflecken werden nachweislich vermieden (Untersuchung durch MPA, Darmstadt).
  • Seit Einführung 1987 schadensfrei.
  • AquaDrain® T+ hat mit bis zu 16 mm die größte Aufstelzung aller Drainmatten und bleibt auch bei Pfützen auf der Abdichtung kapillarbrechend.
  • Bis zu +25 dB Trittschallverbesserung.
  • (Untersuchung durch FH Wiesbaden).
  • Aufstandsfläche von 66 % sorgt für günstige Lastverteilung, daher keine hohen Punktlasten.

 technisches Datenblatt tl_files/frieser-muenchen/adobe-pdf.png

oder

 

Bodi XDRY 

XDRY - der Leicht- und Drainageestrich
Direkt verfliesbar nach 7 Tagen
Nur ca. 28kg/m2; bei 4cm Einbaustärke!

Wenn es um die Bodenaufbauten in den Problembereichen geht, kommt bodi XDRY® zum Einsatz: Zum einen bei statisch nicht stark belastbaren Deckenkonstruktionen, auf denen XDRY als Leichtestrich eine feste Tragschicht bildet. Zum anderen bei Balkonen und Terrassen, wo er als Drainageestrich für eine permanent sichere Ableitung des in die Tragschicht eingedrungenden Regen- und Fugensickerwassers sorgt.

Aus der Verbindung XDRY Körnung, XDRY Binder und Wasser ensteht die typisch körnige, feste und dabei enorm leichte Zellstruktur
Der Fußbodenaufbau mit XDRY ist nach einem Tag leicht begehbar und nach 7 Tagen verfliesbar. Die Zeitersparnis gegenüber Zementestrichen beträgt bei dieser Anwendung also 21 Tage.

XDRY ist frost- und wasserbeständig, verrottungsfest und dennoch vollständig luft- und wasserdurchlässig.

 technisches Datenblatt tl_files/frieser-muenchen/adobe-pdf.png