Estrichdämmplatten aus Mineralfaser

nicht brennbar A1 / zur Trittschall- und Wärmedämmung - für erhöhte Verkehrs- und Auflasten

Akustic EP 2

 

Estrich-Dämmplatte
Verdichtete elastische Estrich-Dämmplatte aus Mineralwolle für besonders gute Schall- und Wärmedämmung. Insbesondere für Trockenestriche aus Holzspanplatten > 28 mm Dicke mit wohnähnlicher Nutzung (Verkehrslasten bis 2,0 kPa).

Besonders geeignet für Heizstriche, Estriche mit keramischen Belägen (DIN 18 560) sowie unter maschinell zu glättenden Zementestrichen, z.B. für Verkaufs- und Versammlungsräume, Klassenzimmer, Flure, Bäder etc., bei Verkehrslasten bis 5,0 kPa.

Dicke/mm     m²/Paket      Länge/mm     Breite/mm     RD
30                    4,50                 1.200           625           0,85
20                    7,50                 1.200           625           0,55

 

 technisches Datenblatt tl_files/frieser-muenchen/adobe-pdf.png

 

oder

 

tl_files/frieser-muenchen/frieser-produkte/10a-Heraplan-TP/Knauf-Insulation-Deutschland.png

Knauf Insulation Trittschall-Dämmplatte TPS

 

Mineralwolle gemäß ÖNORM EN 13162
MW EN 13162 T6-DS(T+)-WS-SDi-CP3-AF5
Produktart nach ÖNORM B 6000: MW-T

Produktbeschreibung
Steinwolle-Trittschalldämmplatte, nicht brennbar, wärme- und schalldämmend, wasserabweisend, unverrottbar, formbeständig, alterungsbeständig.

Anwendungsbereiche
Trittschalldämmung von Decken für erhöhte Wohnraumbelastung, z.B. Bürogebäude, Krankenhäuser, Schulen sowie unter keramischen Böden.
Trittschalldämmplatte belastbar bis zu einer Auflast von 6,5 kPa.

Hinweis
Werden auf Trittschall-Dämmplatten TPS magnesitgebundene Heraklith BM Platten (Dicke 25 mm) aufgelegt, so erhöht sich das Trittschallverbesserungsmaß von Massivdecken ΔLw um mindestens 4 dB (lt. ÖNORM B 8115, Teil 4).

Verarbeitung
Bitte beachten Sie die jeweiligen Verarbeitungsrichtlinien.
Darüber hinaus gelten die einschlägigen Normen und die anerkannten Regeln der Technik.

Knauf Insulation-Steinwolle Fasern sind gesundheitlich unbedenklich.

technisches Datenblatt tl_files/frieser-muenchen/adobe-pdf.png

 

oder

 

Logo Rockwool

Rockwool Floorrock TE

Druckfeste Steinwolle-Dämmplatte für die Wärme- und Trittschalldämmung von Decken unter Estrichen aus Estrichmörteln/-massen auf Dämmschicht.

Vorteile:
• nichtbrennbar A1
• wärme- und schalldämmend
• schallabsorbierend
• diffusionsoffen
• schnell und einfach zu verarbeiten
• recycelbar
• zulässige Flächenlast ≤ 5 kN/m² nach DIN 18560-2
• zulässige Flächenlast ≤ 1,5 kN/m² unter Trockenestrichen aus Holzspanplatten (Dicke ≥ 22 mm)

Anwendungsbereich
Oberseitige Dämmung von Decken unter Estrichen aus Estrichmörteln/-massen auf Dämmschicht mit Schallschutzanforderungen.
Floorrock TE ist für die Trittschalldämmung unter Trockenestrichen aus Holzspanplatten (Dicke ≥ 22 mm) geeignet. Maximale Nutzlasten nach DIN 1055-3, Tabelle 1, Kategorien A, B, C1-C3, C5, D1-D2, E1, T1-T2 und Z.

Verarbeitungshinweis:
Wenn Floorrock TE mit einer Wärmedämmung als Dämmschicht in Bodenaufbauten nach DIN 18560-2 zusammen eingebaut wird, muss der Dämmstoff mit der geringeren Zusammendrückbarkeit oben liegen.
Floorrock TE ist dicht gestoßen und vollflächig aufliegend einzubauen. Bei der Verlegung des Estrichs sowie der Dämmschicht darf Floorrock TE nicht ohne Schutzmaßnahmen begangen werden, da ansonsten die Funktionsfähigkeit beeinträchtigt werden kann. Bei Gussasphaltestrich ist eine Abdeckung mit einer temperaturbeständigen, ausreichend dicken und verformungsbeständigen Platte oberhalb der Dämmschicht aufzulegen.
 
Lieferprogramm

Dicke mm    m²/Paket    RD-Wert (m²K/W)
13-3             11,25                 0,35
20-3              7,5                    0,55
30-3              5                       0,85
40-3              3,75                  1,1
50-3              3,125                 1,4

Plattenformat L x B (mm): 1000 x 625

technisches Datenblatt tl_files/frieser-muenchen/adobe-pdf.png

 

oder

 

Akustic EP 3

 

Universell einsetzbare, hochverdichtete Estrich-Dämmplatte aus Steinwolle für gute Trittschalldämmung unter Trockenestrichen mit wohnähnlicher Nutzung (zulässige Dicken beachten, siehe Katalog Innenausbau Boden).

Vorteilhaft auch unter schwimmenden Mörtel- und Fließestrichen für Verkehrslasten bis 10 kPa; bis 20 kPa ab 30 mm. Z.B. für Supermärkte, Lagerräume, Werkstätten etc. Auch geeignet für schwimmende Gussasphaltestriche bis 2,0 kPa (bis 30 mm).

 

Lieferformen:

Dicke/mm     m²/Paket     Platten/Palette     m²/Palette     Länge/mm     Breite/mm     RD
40                     3,00                 21                    63,00              1.200              625          1,05
30                     3,75                 21                    78,75              1.200              625          0,80
25                     4,50                 21                    94,50              1.200              625          0,65
20                     6,00                 21                   126,00             1.200              625          0,50
12                     9,00                 21                   216,00             1.200              625          0,30

 

technisches Datenblatt tl_files/frieser-muenchen/adobe-pdf.png

 

oder

 

tl_files/frieser-muenchen/frieser-produkte/10a-Heraplan-TP/Knauf-Insulation-Deutschland.png

Knauf Insulation Trittschall-Dämmplatte TPE

 

Mineralwolle Dämmstoff gemäß
DIN EN 13162/MW EN 13162 T7-DS(T+)-SDi-CP2

Produktbeschreibung
Hochverdichtete Steinwolle-Trittschalldämmplatte, nichtbrennbar, schall- und wärmedämmend, wasserabweisend, form- und alterungsbeständig.

Anwendungsbereiche
Zur Tritt- und Luftschalldämmung sowie zur Wärmedämmung von Geschoßdecken, je nach Estrichart geeignet für Nutzlasten bis 10 kPa (kN/m2). Anwendbar unter schwimmenden Mörtel-, Fließ- und Gussasphaltestrichen sowie unter Trockenestrichen.

Anwendungskurzzeichen nach DIN 4108-10: DES-sg

Verarbeitung
Bitte beachten Sie die jeweiligen Verarbeitungsrichtlinien.
Darüber hinaus gelten die einschlägigen Normen und die anerkannten Regeln der Technik.

Knauf Insulation-Steinwolle Fasern sind gesundheitlich unbedenklich.


technisches Datenblatt tl_files/frieser-muenchen/adobe-pdf.png

 

oder

 

Logo Rockwool

Rockwool Floorrock HP

Druckfeste Steinwolle-Dämmplatte für die Wärme- und Trittschalldämmung von Decken unter Estrichen aus Estrichmörteln/-massen auf Dämmschicht.

Vorteile:
• nichtbrennbar A1
• wärme- und schalldämmend
• schallabsorbierend
• diffusionsoffen
• schnell und einfach zu verarbeiten
• recycelbar
• zulässige Flächenlast ≤ 10 kN/m²
• zulässige Flächenlast ≤ 1,5 kN/m² unter Trockenestrichen aus Holzspanplatten (Dicke ≥ 22 mm)

Anwendungsbereich
Oberseitige Dämmung von Decken unter Estrichen aus Estrichmörteln/-massen auf Dämmschicht mit Schallschutzanforderungen. Floorrock HP ist als Trittschalldämmung
unter Trockenestrichen aus Holzspanplatten (Dicke ≥ 22 mm) einsetzbar. Geeignet für maximale Nutzlasten nach DIN 1055-3, Tabelle 1, ausgenommen Kategorie E3.

Verarbeitungshinweis:
Wenn Floorrock HP mit einer Wärmedämmung als Dämmschicht in Bodenaufbauten nach DIN 18560-2 zusammen eingebaut wird, muss der Dämmstoff mit der geringeren Zusammendrückbarkeit oben liegen.
Floorrock HP ist dicht gestoßen und vollflächig aufliegend einzubauen. Bei der Verlegung des Estrichs sowie der Dämmschicht darf Floorrock HP nicht ohne Schutzmaßnahmen begangen werden, da ansonsten die Funktionsfähigkeit  beeinträchtigt werden kann. Bei Gussasphaltestrich ist eine Abdeckung mit einer temperaturbeständigen, ausreichend dicken und verformungsbeständigen Platte oberhalb der Dämmschicht aufzulegen.

 
Lieferprogramm

Dicke mm m²/Paket m²/Großgebinde RD-Wert (m²K/W)
12-2 10 240 0,35
20-2 6,25 150 0,55
25-2 5 120 0,7
30-2 5 100 0,85
40-2 3,75 75 1,1

Plattenformat L x B (mm): 1000 x 625

technisches Datenblatt tl_files/frieser-muenchen/adobe-pdf.png